Herzlich willkommen beim

SV Rot Weiß Hockstein 1914 e.V.

 


Rot Weiß Hockstein – SC Viersen Rahser 27.02.2016 Endstand 5 : 1

Am heutigen Samstag war der SC Viersen Rahser bei uns zu Gast und wir wollten auch gegen diesen Gegner an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen.
Doch dies gelang nicht. Wir waren nicht in der Lage spielerische Lösungen zu finden um ein Tor zu schießen. So dauerte es 25 Minuten ehe Stefan Leukens nach schönem Zuspiel
von Hans Peter Jansen das 1 : 0 gelang. Wer jetzt dachte es würde besser, hatte sich getäuscht. 5 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit machte Stefan Leukens sein zweites Tor und
so gingen wir auch in die Halbzeit.
 
Nach guten Ratschlägen unseres Kapitäns Jörg Schwoch und einigen Wechseln wollten wir die zweite Halbzeit besser gestalten. Aber auch hier wurde schnell klar das trotz der Führung
heute das Fussball spielen eingestellt wurde. Wir machten zwar noch das 3 : 0 durch Stephan Potting, das 4 : 0 durch Marcel Rademakers und das 5 : 1 durch Frank Dürselen. Aber spielerisch
war das eins unser schlechtesten Spiele der letzten Wochen.
 
Es spielten: Jürgen Schäben – Ralf Vergosen, Uli Wolter, Thomas Kirchhofer – Wolfgang Laumen (ab 41 Min. Michael Zander), Frank Dürselen, Hans Peter Jansen, Stefan von Ameln, Dominik Schomer – Stephan Potting, Stefan Leukens (ab 41 Min. Marcel Radermakers)

Rot Weiß Hockstein – Thomastadt Kempen 20.02.2016 Endstand 3 : 1

Da unser regulärer Gegner Kaldenkirchen uns frühzeitig abgesagt hatte, waren heute unsere Freunde aus Kempen zu Gast.

 

In einem mäßigen Spiel hatten wir mehr Spielanteile konnte aber in den ersten zwanzig Minuten keine zwingende Torchance erarbeiten.

 

Doch danach gingen wir durch eine schöne Einzelleistung von Dominik Schomer verdient in Führung. Er hatte sich im Mittelfeld gut durch

 

gesetzt und sich zwanzig Meter vor dem Tor ein “Herz” genommen und einen satten Schuß in lange Eck abgegeben der unhaltbar war.

 

Doch diese Führung führte nicht zu der Sicherheit, die wir im Jahr 2016 bis jetzt hatten sondern es wurde leichtsinnig Bälle im Aufbauspiel

 

vertendelt und so brachte man Kempen zu der ein oder anderen Chancen.

 

 

 

In der zweiten Halbzeit wurde unser Spiel auch nicht besser doch auch Kempen konnte keine klaren Chancen mehr erspielen, so daß nach fünfzehn gepielten

 

Minuten ein verunglückte Flanke von Stefan von Ameln das 2 : 0 für Hockstein bedeutete. Doch Kempen legte ab jetzt zu und setzte uns mehr unter Druck. 
Hierdurch wurden wir im Aufbauspiel gestört und Kempen gewann immer mehr die Kontrolle. Durch einen nicht ankommenden Pass unseres Schlussmannes Jürgen Schäben gelang Kempen der Anschlußtreffer zum 2 : 1.
Doch in der Schlußphase spiele Dominik Schomer einen Pass auf Stefan von Ameln, der dann den Endstand von 3 : 1 erzielte.
 

 

Fazit: Auch ein schlechtes Spiel gewonnen, mit wenig Meckerei untereinander. Unser besonderer Dank gilt den beiden Gästen Rivat Künecek und Sascha Fahl.

 

 

 

Wir spielten: Jürgen Schäben – Wolfgang Laumen, Uli Wolter, Rivat Künecek – Michael Zander, Joachim Ferreira – Sascha Fahl, Stefan von Ameln,

 

Dominik Schomer – Stefan Leukens (ab 41 Min. Jörg Schwoch)

 

 

 

Gäste: Hans Schwoch und Herbert Otten

Rot Weiss Hockstein - Broich Peel 23.1.2016 Endstand 5:2

Zu aller erst gebührt der Mannschaft aus Broich Peel unser Dank und ein Kompliment müssen wir dieser tollen Mannschaft auch mal machen. Am Morgen des Spieltages erreichte uns die Meldung das es drei kurzfristige Absagen von Spielern gegeben hat und man trotzdem antreten werde!! Tolle Einstellung !!

Letztendlich gelang es dem Verantwortlichen der Peeler doch noch elf Spieler auf zu bieten und so konnte man ganz entspannt das Spiel angehen.

Desweiteren gilt unser Dank Heinz Kirchhofer der sich als Schiedsrichter für diese Partie zu Verfügung stellte.

Unsere Mannschaft nahm von Beginn an die Zügel in die Hand und erzielte relativ schnell den Führungstreffer durch Stefan von Ameln. Es dauerte aber nicht lange und den Gästen gelang durch einen Distanzschuss ,den unser Torwart Jürgen Schäben unterschätzte ,der Ausgleich. Unbeirrt durch den Gegentreffer setzte die Mannschaft energisch nach und Stefan Leukens,Frank Dürselen und Stefan von Ameln gelangen zum Teil sehenswerte Treffer die zum zwischenzeitlichen 4:1 führten. Nach der Pause wurde weiter munter durch gewechselt sodass jeder der 14 Aktiven zu seinen Einsatzzeiten kam. Leider fehlte etwas die Ordnung in der Defensive und so gelang dem Gegner ein zweiter Treffer ehe wiederum Stefan von Ameln mit seinem Treffer zum 5:2 den Endstand markierte.

 

Fazit: Auch im zweiten Spiel stimmte die Einstellung und der Sieg war hoch verdient.   Stefan Potting zeigte sich wieder für die Aufstellung verantwortlich und das Resultat gab ihm erneut recht.

 

Es spielten: Jürgen Schäben ,Ralf Vergosen, Thomas Kirchhofer, Frank Dürselen ,Frank Albertz, Uli Wolter ,Stefan Leukens, Dominik Schomer, Michael Zander ,Stefan von Ameln, Hans Peter Jansen, Marcel Radermakers, Jörg Schwoch, Stefan Rabe

 

Gäste: Herbert Otten, Manfred Ahrweiler, Wolfgang Laumen, Michael Kehren, Joaquim Ferreira, Anne ,Andi und Frank von der U61,Benni Weber mit Freundin

 

 


VFL Jüchen Garzweiler – Rot Weiß Hockstein  15.1.2016  Endstand 1:5

Freitag Abend hatten wir unser erstes Spiel im neuen Jahr und wir fuhren mit 14 Spielern nach Jüchen. Hier erwartete uns eine stark verjüngte Mannschaft, die sich mittlerweile als Spielgemeinschaft Jüchen/Otzenrath darstellt. Doch unser Taktikfuchs Stephan Potting hatte eine Aufstellung ausgeklügelt, die den Gegner vor Probleme stellen sollte.

Das Spiel begann munter, wobei Hockstein mehr Spielanteile hatte und sich auch mehr in der Hälfte von Jüchen aufhielt. Zwingende Torchancen ergaben sich in den ersten Minuten nicht, doch nach 15 Minuten erzielte Stefan von Ameln mit Glück nach schöner Vorlage von Stefan Leukens das 1 : 0 für Hockstein. Doch die Jüchener gaben sich nicht auf und wurden mit dem Rückstand geweckt und kamen ihrerseits zu mehr Spielanteilen. Nach einem verunglückten Spielaufbau von uns kamen die Jüchener zu einer schönen Flanke und erzielten nach 25 Minuten das 1 : 1 per Kopf. Doch das brachte uns nicht aus der Ruhe und führte auch nicht wie in der Vergangenheit öfters zu Maulereien. So konnte wiederrum Stefan von Ameln nach Vorlage von Dominik Schomer das 2 : 1 für Hockstein erzielen. So ging es auch in die Halbzeit.

 

Nach einer Stärkung mit Glühwein gingen wir in die zweite Halbzeit und wir spielten weiter gut nach Vorne. Klare Torchancen ergaben sich nicht und man hatte schon Angst das Jüchen aus dem Nichts den Ausgleich macht. Doch in einem Gewühl aus Jüchenern und Hocksteinern behauptete Stefan von Ameln den Ball und erzielte das 3 : 1 für Rot Weiß. Jetzt war der Bann gebrochen und Jüchen resignierte. Nach einer schönen Flanke erzielte Hans Peter Jansen das 4 : 1 und wenig später markierte Dominik Schomer, der bei dem Tor davor Flankengeber war, in einer tollen Einzelleistung das 5 : 1.  Dies stellte auch gleichzeitig den Endstand dar.

 

Fazit: Guter Einstand ins Jahr 2016 mit guten Spielzügen und einer geschlossenen guten Mannschaftsleistung.

 

 

Wir spielten: Jürgen Schäben – Ralf Vergosen, Thomas Kirchhofer, Frank Dürselen – Frank Albertz, Uli Wolter – Joachim Ferreira, Stefan Leukens, Dominik Schomer, Michael Zander – Stefan von  Ameln.  Im Wechsel ab der 20 Minute im Spiel: Hans Peter Jansen, Marcel Radermakers. Freiwillige Pause: Stephan Potting. Zu Gast: Wolfgang Laumen und Hans Schwoch

 

 


Rot Weiss Hockstein- SV Lürrip 5.12.2015 Endstand 2:5

Der Anfang des Spiels war sehr verheissungsvoll denn unsere Mannschaft ging sehr früh durch ein schönes Tor von Dominik Schomer mit 1:0 in Führung.Leider erfolgte postwendend der Ausgleich und die Gäste aus Lürrip gingen sogar kurze Zeit später mit 2:1 in Führung.Durch einen abgefälschten Schuss von Marcel (Kuki) Rademakers gelang den Gastgebern noch der zwischenzeitliche Ausgleich.Was danach folgte lässt sich mit wenigen Worten schildern.......

Keine Aufteilung,schlechtes Zweikampfverhalten und fehlende Laufbereitschaft waren am Ende ausschlaggebend für eine verdiente 2:5 Niederlage.


Es spielten: Jürgen Schäben , Kuki Rademakers,Jörg Schwoch, Joachim Ferreira, Ralf Vergosen, Dominik Schomer, Uli Wolters,Frank Dürselen,Michael Kehren,Hans-Peter Jansen,Thomas Kirchhofer,Frank Albertz,Meister Yoda,Stefan Potting


Fans: Wolgang Laumen,Mike Zander,Frank Wiefels,Hans Schwoch ,Herbert Otten,Stefan Rabe


Neuwerk-Rot Weiss Hockstein 21.11.2015 Endstand 4:4

Aufgrund einiger Umstellungen im Defensivbereich und der daraus resultierenden anfänglichen Unsicherheit begann unsere Mannschaft das Spiel recht nervös und ungeordnet.Trotzdem ging man nicht ganz unverdient mit 1:0 durch Michael Kehren in Führung.Als wenn dieses Tor der Weckruf für unseren Gastgeber war drehten die Neuwerker nun auf und ein Angriff nach dem anderen kam auf unseren an diesem Tag gut aufgelegten Torwart Jürgen Schäben zu.Neuwerk ging dann auch nach zwei schön heraus gespielten Toren mit 2:1 in Führung.Kurz nach dem Führungstreffer der Neuwerker gelang wiederum Michael Kehren mit seinem zweiten Treffer der etwas schmeichelhafte Ausgleich zum 2:2.Nach dem "Pausentee" der etwas gut durch geschüttelt war standen einige Spieler unserer Mannschaft wohl nur physisch auf dem Platz denn den Neuwerkern gelangen innerhalb kürzester Zeit zwei Treffer zur 4:2 Führung.Die Mannschaft brauchte einige Zeit um das zu verdauen aber nach diversen Umstellungen und gegenseitigem aufmuntern wurde nochmal der Turbo gezündet.Die Zweikämpfe wurden wieder gewonnen und die Jungs erspielten sich auch einige Chancen.Dominik Schomer gelang mit einem Elfmeter der Anschlusstreffer und am Ende machte Michael Kehren mit seinem 3. Treffer den nicht ganz unverdienten Ausgleich zum 4:4 Endstand.



Es spielten: Jürgen Schäben , Kuki Rademakers,Jörg Schwoch, Joachim Ferreira, Stefan Rabe ,Wolfgang Laumen, Damir Knezevic, Dominik Schomer, Stefan von Ameln,Frank Dürselen,Michael Kehren,Hans-Peter Jansen,Thomas Kirchhofer


Fans: Frank Albertz,Mike Zander,Heinz Kirchhofer,Hans Schwoch,Kläre Frohn,Anne (Freundin von Kuki)


SV Kempen-Rot Weiss Hockstein 14.11.2015 Endstand 1:5

Heute waren wir wieder in Kempen zu Gast und wollten unsere Erfolgsserie von 6 Spielen ohne Niederlage fortsetzen.

Leider waren aufgrund einiger Absagen wieder nur 12 Spieler an Bord, wobei unsere Schnarchnase Kuki Rademakers, die erste Halbzeit auf der Couch verpennte

so das wir zum Spielanpfiff auf genau 11 Spieler kamen. Mit an Bord war Gastspieler Damir Knezevic, der damit sofort sein Startelf Debüt gab.

 

Das Spiel entwickelte sich munter und wir hatten die ersten guten Chancen. Hierbei ist die Chance von Stefan Leukens hervor zu heben, der nach doppelt Pfosten ala Frank Mill nicht als Torschütze gekrönt werden konnte. Es dauert also 15 Minuten bis wir durch eine schöne Einzelleistung von Dominik Schomer mit 1 : 0 in Führung gingen. Dies gab uns aber nicht die erhoffte Sicherheit und Kempen kam besser ins Spiel. So wurden wir nach einer Ecke für Kempen und ein zufälliges Handspiel von Uli Wolter mit dem Ausgleich durch Elfmeter bestraft. Doch dies brachte uns nicht aus der Ruhe, wie auch der Ausfall vonMike Zander, der sich eine schwere Zerrung zuzog. Wir spielten wieder gefälliger und nach schönem Zuspiel von Damir Knezevic erzielte Stefan von Ameln die 2 : 1 Führung. Dies stellte auch gleichzeitig den Halbzeitstand dar.

 

In der zweiten Halbzeit konnten wir unser gutes Spiel fortsetzen und Dominik Schomer setzte sich sehr schön an der Außenlinie durch und legte den Ball auf Damir Knezevic zurück, der das 3 : 1 erzielte. Mittlerweile war auch wieder und elfter Mann (Danke Kuki vor Ort und wir spielte 11 gegen 11 weiter. Da Kempen gezwungen war mehr für das Spiel zu machen, ergaben sich vorne schöne Kontermöglichkeiten. Eine davon schloss Wolfgang Laumen nach einem Pass von Stefan Leukens gekonnt zum 4 : 1 ab. Jetzt war die Gegenwehr von Kempen endgültig gebrochen und mit einer schönen Einzelleistung setzte Damir Knezevic den Schlußpunkt zum 5 : 1 für Rot Weiß. Hervor zu heben ist eine geschlossen Mannschaftsleistung mit 40 Minuten Unterzahl aufgrund der Verletzung von Mike Zander

 

Wir spielten: Jürgen Schäben – Mike Zander (15 Min. verletzt ab 50 Min. Kuki Rademakers) Jörg Schwoch, Joachim Ferreira, Stefan Rabe – Wolfgang Laumen, Damir Knezevic, Dominik Schomer, Uli Wolter – Stefan Leukens, Stefan von Ameln

 

Zu Gast: Hans Schwoch

 


SV Kempen - Rot Weiss Hockstein 12.9.2015 Endstand 2:2

Geschwächt durch einige Absagen fuhr unsere Mannschaft mit zwölf Spielern nach Kempen.Es wurde dort erstmals auf einem grossen Rasenplatz gespielt was unserer Mannschaft zu Beginn einige Schwierigkeiten bereitete.Zu allem Übel musste Stefan "Adler"Rabe nach ca. 15 Minuten verletzt den Platz verlassen.In der ersten Halbzeit fand unsere Mannschaft nicht so richtig zu ihrem Spiel und Chancen ergaben sich zumeist aus Einzelaktionen.Es war der Defensivabteilung um unseren umsichtigen Libero Ralf Vergosen zu verdanken das es zur Halbzeit nur 1:0 für den Gastgeber stand.

Zur Halbzeit wurde auf zwei Positionen umgestellt und nun war unsere Mannschaft im Spiel.Trotz des 2:0 für Kempen liessen die Jungs die Köpfe nicht hängen und kamen zum verdienten Anschlusstreffer durch Wolfgang "Bruno" Laumen der im Mittelfeld wieder eine solide Partie gespielt hat.Es entwickelte sich nun ein richtig gutes kampfbetontes Spiel in dessen Verlauf es manchmal in unserem Strafraum mächtig brannte aber diese Situationen konnten letztendlich gut geklärt werden.Nach einer feinen Kombination gelang Marcel"Kuki"Rademakers der mehr als verdiente Ausgleich.Zudem hatten wir noch einen Lattenschuss und zwei weitere Grosschancen.

Das Spiel endete 2:2 und der Gastgeber hätte sich nicht beschweren können wenn wir das Spiel aufgrund einer sehr guten Leistung in der zweiten Halbzeit noch gewonnen hätten.


Es spielten: J.Schäben,F.Albertz;J.Ferreira,F.Dürselen,W.Laumen,Uli Wolters,M.Rademakers,R.Vergosen,J.Schwoch,S.Leukens,Stefan Rabe,D.Schomer


Fans: Gitta und Mike Zander,Herbert Otten,Hans Schwoch,Kläre Frohn,Uwe Tjeerdstra


Venrath - Rot Weiss Hockstein 2.9.2015 Endstand  2:4

Beide Mannschaften begannen recht schwungvoll und versuchten mit schnellen Kombinationen Torchancen heraus zu spielen.Es entwickelte sich ein munteres Spielchen mit Chancen für beide Mannschaften.Stefan von Ameln erzielte die Führung für unsere Mannschaft die aber nicht lange anhielt und zur Pause stand es 1:1.In der zweiten Halbzeit wurde eine Vielzahl an Chancen nicht genutzt und nach dem Ausgleichstreffer der Gastgeber wurde es nochmal eng zumal unsere Mannschaft das Spiel aus der Hand gegeben hatte.Den zweiten Treffer für unsere Mannschaft erzielte Frank Dürselen.Mit dem Tor zum 3:2 erzielt durch Stefan Leukens übernahm unsere Mannschaft aber wieder die Kontrolle über das Spiel und Marcel Rademakers erzielte mit einem Kopfballtor das 4:1 was auch gleichzeitig der Endstand war.Zu erwähnen bleibt noch die gute Leistung unseres Torwarts Jürgen Schäben und das Comeback von Stefan "Adler "Rabe.

 

Es spielten: J.Schäben,F.Albertz;J.Ferreira,F.Dürselen,W.Laumen,Uli Wolters,M.Rademakers,S.Von Ameln,J.Schwoch,Markus Goslar,Michael Totten,Stefan Rabe

 

Fans: Elfriede u. Heinz Kirchofer,Herbert Otten,Stefan Potting


SC Rahser -Rot Weiss Hockstein 29.8.2015 Endstand 0:8

Zu hochsommerlichen Temperaturen fand am Hohen Busch in Viersen ein sehr müder Sommerkick statt.Leider liess die Mannschaft vieles vom Spiel des Montags vermissen und doch war man dem Gegner von Beginn an überlegen.Anfangs war es einzig Stefan von Ameln der nahtlos an seine Leistung vom Montag anknüpfen konnte.Aber mit der Dauer des Spiels steigerte sich die Mannschaft und so ging man mit einer 3:0 Führung in die Pause.

Am Ende stand es 8:0 für unsere Mannschaft wobei der Sieg durchaus höher hätte ausfallen können.

 

Es spielten:  J.Schäben,R.Vergosen,F.Albertz;J.Ferreira,F.Dürselen,W.Laumen,Uli Wolters,D.Schomer,S.Potting,M.Kehren,M.Rademakers,S.Von Ameln,J.Schwoch

 

Gäste:Hans Schwoch,Stefan Rabe;Herbert Otten,Rolf Quack,Susanne Potting,Kläre Frohn und Curlie



VfB Hochneukirch-Rot Weiss Hockstein 24.8.2015   Endstand 0:7

Endlich waren mal wieder fast alle Spieler an Bord und so konnten wir mit 14 Aktiven das Spiel in Hochneukirch beginnen.

Aufgrund eines heftigen Regenschauers wurde das Spiel mit Verspätung angepfiffen und es entwickelte sich ein munteres Spielchen in dem unsere Mannschaft mit Einsatz und Spielwitz mehr und mehr das Heft in die Hand nahm.

Dem Gastgeber konnte man die mangelnde Spielpraxis anmerken und nach zwei sehenswerten Angriffen stand es Mitte der ersten Halbzeit 2:0 für unseren Alten Herren.Am Ende wurde das Siel hoch verdient mit 7:0 gewonnen.Herausragender Akteur war Dominik Schomer mit drei Toren und drei Assists.


Es spielten: J.Schäben,R.Vergosen,F.Albertz;J.Ferreira,M.Zander,W.Laumen,Uli Wolters,D.Schomer,S.Potting,M.Kehren,M.Rademakers,S.Von Ameln,J.Schwoch


Gäste:Hans Schwoch,Stefan Rabe;Herbert Otten,Anne (Freundin von Kuki)


SC Wegberg - Rot -Weiss-Hockstein 9.5.2015 Endstand 3:2

Aufgrund vieler Absagen musste unser Kapitän Hans-Peter Jansen all seine Überredungskunst aufbieten und Kontakte bemühen um für heute elf Spieler zu haben.Unsere Mannschaft dominierte von Beginn an das Spiel und nach einer sehenswerten Kombination erzielte Joachim Ferreira Mitte der ersten Halbzeit das verdiente 1:0.

In der zweiten Halbzeit wurde nicht mehr so flüssig kombiniert und mit zunehmender Spieldauer machte sich auch bei drei Spielern die Doppelbelastung durch den gestrigen Einsatz bei der U61 bemerkbar.Nach einer Standardsituation kamen die Gastgeber zum 1:1 Ausgleich.

Zwar gelang unserer Mannschaft erneut der Führungstreffer zum 2:1 durch Hans-Peter Jansen aber im Anschluss lief nicht mehr viel zusammen und bedingt durch persönliche Fehler konnte Wegberg ausgleichen und sogar noch mit 3:2 in Führung gehen.Kurz vor Schluss hatten wir noch eine Grosschance aber an diesem Samstag sollte es wohl nicht sein.


Es spielten: Jürgen Schäben,Jörg Schwoch,Mike Zander;Frank Albertz,Frank Dürselen,Joachim Ferreira,Markus Coslar,Dominik Schomer,Ralf Vergosen,Stefan von Ameln,Hans-Peter Jansen


Gäste: Heinz Kirchhofer (Schiedsrichter)mit Frau,Herbert Otten,Hans Schwoch

Rot Weiss Hockstein - Broich Peel 9.2.2015 Endstand 4:1

An diesem recht frischen Montag abend traf unsere Mannschaft auf einen wesentlich jüngeren Gegner aus Broich Peel den man von Beginn an ganz gut im Griff zu haben schien.Der Ball lief zu Beginn gut durch die eigenen Reihen und die Zweikämpfe wurden angenommen.Durch einen sehenswerten Fernschuss erzielte Stefan von Ameln das 1:0. Eigenartigerweise stellte unsere Mannschaft im Anschluss das fussballspielen ein und die Gäste konnten zum 1:1 ausgleichen.Es dauerte lange Zeit bis unsere Mannschaft wieder zurück ins Spiel fand und wiederum Stefan von Ameln die Führung zum 2:1 erzielte.In der Folgezeit hatten wir genug Platz für Konter da Broich Peel jetzt offensiver agierte.Oliver Otten und Wolfgang Laumen erzielten zwei weitere Treffer zum verdienten 4:1 Endstand


Es spielten: Jürgen Schäben,Frank Albertz,Frank Dürselen,Joachim Ferreira,Stefan von Ameln,Wolfgang Laumen,Hans Peter Jansen,Stefan Potting,Uli Wolters,Michael Kehren,Oliver Otten.

Zur Pause kamen: Jörg Schwoch,Thomas Kirchhofer;Markus Goslar,


Gäste: Walter Weger,Heinz Kirchhofer,Herbert Otten


U61 Rot Weiss Hockstein-Alte Herren Rot Weiss Hockstein 7.2.2015  Endstand 4:5

An diesem Samstag trafen sich beide Mannschaften an der Eisenbahnstrasse zum jährlichen Kräftemessen und anschliessendem gemütlichen Beisammensein.

Aufgrund einiger Absagen wurden die Mannschaften etwas gemischt und es entwickelte sich ein munteres Spielchen mit folgenden Torschützen für die Alten Herren :2 x Oliver Otten,2 x Stefan von Ameln und 1 x Frank Dürselen


Rot-Weiss-Hockstein - Thomasstadt Kempen 31.1.2015 Endstand 4:1

Der Auftakt ins neue Jahr war sehr vielversprechend und wir wollten da anknüpfen wo wir in Jüchen aufgehört haben.Wir nahmen von Beginn an das Heft in die Hand und erspielten uns einige Torchancen.Nach einem gut vorgetragenem Angriff schoss Stefan Potting das 1:0.Den Gästen gelang aus heiterem Himmel das 1:1.

Unsere Mannschaft zeigte etwas Wirkung aber Stefan Leukens fasste sich ein Herz und mit einem schönen Weitschuss erzielte er das 2:1 mit dem es in die Pause ging.Durch eine Umstellung in der Pause hatten wir in der zweiten Halbzeit einige Freiräume die wir konsequent durch zwei Treffer ,vom starken Stefan Leukens und von Michael Kehren, genutzt haben.Der 4:1 Sieg ging auch in der Höhe voll in Ordnung.Grundstein dieses Erfolges war die starke Leistung unseres Torwarts Frank Albertz und die richtige Einstellung der Mannschaft.


Es Spielten:Frank Albertz,Jörg Schwoch,Frank Dürselen,Joachim Ferreira,Niklas P,Marcel Rademakers,Stefan Leukens,Stefan von Ameln,Wolfgang Laumen,Michael Kehren,Bernd Jahns,Uli Wolters


Gäste: Herbert Otten,Gerd Schmidt


VFL Jüchen Garweiler – Rot Weiß Hockstein 0 : 3

Unser erstes Spiel nach der Winterpause führte uns nach Jüchen. Hier wollten wir einen guten Start ins neue Jahr erzielen

und das gelang uns auch. Wir spielten uns in der Hälfte des Gegner fest und konnten uns hierdurch dem Strafraum im mehr nähern.

Nach 20 Minuten gelang Stefan von Ameln im Gewühl des Sechszehnmeterraumes der Führungstreffer. Weitere fünf Minuten später flankte Ralf

Vergosen gefühlvoll in die Mitte des “Sechszehners” und wiederrum Stefan von Ameln baute die Führung zum 0 : 2 aus. In dieser Zeit gelang uns vieles und

der Ball lief gut durch die eigenen Reihen. In der 30 Minute gelang nach Vorarbeit von Stefan von AmelnWolfgang Laumen die Erhöhung des Ergebnisses auf 0 : 3.

So ging es auch in die Pause.

 

Nach der Pause wollte jeder im Team das vierte Tor erzielen und hierdurch lief der Ball nicht mehr so gut durch die Reihen. Doch Oliver Otten traf leider nur die Latte und sowohl

Ralf Vergosen wie auch Hans Peter Jansen hatten Pech im Abschluss. Hierdurch blieb es bei dem verdienten Sieg und wir konnten uns der dritten Halbzeit (im Clubheim von Jüchen) und

der vierten Halbzeit (im Bolero in Jüchen) widmen.  

 

Es spielten: Jürgen Schäben – Jörg Schwoch, Frank Dürselen, Frank Albertz, Uli Wolter – Joachim Ferreira (ab 41. Min Bernd Jans), Mike Zander (ab 31. Min Oliver Otten), Wolfgang Laumen, Ralf Vergosen -

Hans Peter Jansen, Stefan von Ameln ----------Gäste Kalla Otten, Herbert Otten und Manni Ahrweiler,Marcel Rademakers


Rot Weiß Hockstein – SC Viersen Rahser/1 FC Viersen 0 : 4

Am heutigen Nachmittag waren die Viersener zu Gast. Hier hat sich mittlerweile eine Spielgemeinschaft mit dem 1 FC Viersen gebildet.

 

Leider hatten wir am Anfang durch viele Absagen nur zehn Spieler zur Verfügung, wobei Bernd Jans von der U 61 uns Aushalf. Hierfür ein Danke Schön.

Hierdurch stellte sich die Mannschaft von Alleine auf und wir spielten mit nur eine Spitze aus einer guten Defensive. Dies gelang gut, wobei Viersen aufgrund

des einen Spielers mehr Feldüberlegen war. Nach ca. 15 Minuten kam mit Wolfgang Laumen unser elfter Spieler. Ab hier wurde das Spiel ausgeglichener und wir kamen

dem Strafraum bzw. Tor näher. Doch nach einem Fehlpass auf der linken Seite führte ein Kontor der Viersener zu unerwarteten Führung. Dies wurde bis zur Halbzeit auch nicht Größer, da

unser Tormann Jürgen Schäben den ein oder anderen Ball gut parierte.

 

Nach der Halbzeit waren wir  zwanzig Minuten Feldüberlegen und ließen kläglich beste Chancen aus. Hans Peter Jansen traf nur den Pfosten, Michael Kehren konnte freistehend vor dem Tor den Ball nicht kontrolliert schießen etc.. Nach diesen zwanzig Minuten übernahm Viersen wieder das Kommando und erzielte das 0 : 2. In der darauf folgenden Szene verletzte sich Michael Kehren so schwer, dass er nicht weiterspielen konnte. Mit dieser Unterzahl und den schwindenden Kräften schossen unsere Gäste noch zwei weitere Tore zum Endstand.

 

 

Es spielten: Jürgen Schäben – Jörg Schwoch, Frank Dürselen, Joachim Ferreira, Uli Wolter, – Michael Zander, Hans Peter Jansen, Stefan von Ameln, Bernd Jans, Wolfgang Laumen – Michael Kehren


Rot Weiß Hockstein – SC Wegberg Endstand 3 : 4

Am heutigen Abend unter Flutlicht war der SC Wegberg zu Gast. Diesem gilt erstmal ein Dank, dass wir das Spiel vorverlegen konnten.

Wir starten mit dem Erfolg in Wickrath und mit dem Spielfrei von letzter Woche etwas zu euphorisch und ließen unsere Abwehr “allein”.

Dies führte dazu dass der Gast nach fünf Minuten mit 0 : 1 in Führung ging. Nach ein paar Mahnenden Worten wurde unser Spiel gefälliger und eine Flanke von Stephan Potting

konnte der Abwehrspieler der Wegberger nur noch ins eigene Tor klären. Wer jetzt aber dachte das Ruhe einkehren sollte hatte sich getäuscht. Ein katastrophaler Abspielfehler von Stefan von Ameln

konnte der gegnerische Stürmer nutzen und erzielte das 1 : 2. Doch nur fünf Minuten später erzielte Stefan von Ameln nach schöner Vorlage von Stephan Potting das 2 : 2. Dies stellte auch gleichzeitig den Halbzeitstand dar.

In der zweiten Halbzeit agierten wir mit neuen Kräften doch unsere Abschlussschwäche wurde uns zum Verhängnis. Statt der Führung für uns, erzielte wieder Wegberg die Führung. Diese wurde nach weiteren Chancen auf 2 : 4 erhöht. Doch aufgegeben kam für uns nicht in Frage und Joachim Ferreira erzielte den Anschlusstreffer zum 3 : 4. Am Ende reichte die Zeit nicht aus um den Ausgleich zu machen.

 

Fazit: Der Sieg des Gastes geht Vollendens in Ordnung, da wir zu keiner Zeit das gespielt haben, was wir können.

 

 

Es spielten: Jürgen Schäben – Wolfgang Laumen, Frank Dürselen, Frank Albertz, Uli Wolter – Stephan Potting, Marcus Coslar (ab. 41 Min. Ralf Vergosen), Michael Totten, Stefan von Ameln (ab 30 Min. Joachim Ferreira) – Michael Kehren, Hans Peter Jansen (ab 41 Min. Marcel Rademakers)


Wickrath - Rot Weiss Hockstein 25.10.2014 Endstand 2:4

Vor unserem heutigen Gegner aus Wickrath hatten wir gehörigen Respekt da die letzten Spiele stets verloren wurden und es gerade in Wickrath immer sehr schwer war.Von Beginn an wurde viel Wert auf Ballbesitz gelegt und dies gelang der Mannschaft phasenweise auch recht gut.Schnell und mit genauem Passpiel wuden die Angriffe bis zum gegnerischen Strafraum vorgetragen wo unserer Mannschaft dann aber die Ideen ausgingen. Eine kleine Unachtsamkeit in der Abwehr nutzten die Wickrather jedoch sofort aus und gingen mit 1:0 in Führung.Nach zwei Umstellungen im Mittelfeld erlangten wir die Kontrolle des Spieles zurück und unsere Angriffe wurden entschlossener und mit zum Teil sehenswerten Kombinationen vorgetragen bzw.abgeschlossen.

Stefan Leukens traf zum Ausgleich und Ralf Vergosen gelang mit einer sehenswerten Direktabnahme der Treffer zum 2:1.Die Wickrather verstärkten jetzt ihre Bemühungen um den Ausgleichstreffer zu erzielen was uns wiederum Raum für Konter bot.Einen dieser Konter schloss Stefan Leukens mit seinem zweiten Treffer zum 3:1 ab.So ging es dann auch in die wohlverdiente Pause.Nach der Pause fuhren wir da fort wo wir aufgehört haben und Hans-Peter Jansen konnte sogar auf 4:1 erhöhen.Bedingt durch einen persönlichen Fehler kamen die Wickrather noch zum 2:4 Anschlusstreffer aber die Jungs aus Hockstein liessen nichts mehr anbrennen und gewannen hochverdient mit 4:2.


Fazit:Gute Einstellung gepaart mit dem Willen die Ordnung zu halten und erhöhter Laufbereitschaft zeigten wieder einmal das die Mannschaft das Potenzial hat guten Fussball zu spielen.

 

Es spielten:Jürgen Schäben-Joachim Ferrera-Frank Dürselen-Jörg Schwoch-Michael Zander-Wolgang Laumen-Hans-Peter Jansen-Stefan von Ameln-Niklas P-Uli Wolters-Stefan Leukens-Ralf Vergosen

 

Verletzt anwesend: Stefan Potting,Marcel Rademakers,Oliver Gottschlich(K),Oliver Otten(K)


Schiefbahn - Rot Weiss Hockstein 18.10.2014 Endstand 4:3

Gegen unseren heutigen Gegner wollten wir die positive Einstellung aus dem Spiel in Süchteln mitnehmen.Leider gelang es einem Grossteil der Mannschaft nicht dies um zu setzen.Hinzu kam das die Mannschaft auf mehreren Positionen umgestellt wurde und das zwei Akteure tags zuvor bei der Reserve ausgeholfen haben was nicht einmal 24 Stunden her war.Unsere Mannschaft hat von Beginn an nicht ihren Rythmus gefunden und unserem Gegner gelang es mit einfachen Mitteln immer wieder unsere Hintermannschaft aus zu hebeln.Obwohl wir mit 1:0 durch Hans-Peter Jansen in Führung gehen konnten schafften wir es nicht Sicherheit in unser Spiel zu bringen.Der Gegner ging im Laufe des Spiels verdient mit 4:1 in Führung zu gehen.Am Ende konnten Frank Albertz und Frank Dürselen mit ihren Toren noch auf 3:4 verkürzen aber zu mehr langte es dann doch nicht.

Fazit: Dieses Spiel liess wieder alte Schwächen zu Tage treten.

 

Es spielten:Jürgen Schäben-Joachim Ferrera-Thomas Kirchhofer-Frank Dürselen-Jörg Schwoch-Frank Albertz-Michael Zander-Wolgang Laumen-Hans -Peter Jansen-Marcel Rademakers-Stefan von Ameln-Michael Totten-Niklas P

 

Verletzt anwesend: Stefan Potting

 

 


Süchteln 1 - Rot Weiss Hockstein 11.10.2014 Endstand 3:4

Mit einigen Änderungen in der Startelf sollte es diesmal gegen Süchteln 1 besser laufen da das letzte Spiel gegen diese Mannschaft hoch verloren wurde.

Der Gegner begann gewohnt laufstark und versuchte mit langen Bällen und einigen Kombinationen unsere Defensive zu überwinden.Die Einstellung unserer Mannschaft stimmte an diesem Tag vom Torwart bis zum Stürmer und so war es sehr schwer für die Heimmannschaft gefährlich vor unser Tor zu kommen.Nach einer tollen Kombination gelang Joachim Ferrera der Treffer zum 1:0.Das Ergebnis war bis zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient.Frank Dürselen belohnte seine starke Leistung an diesem Tag mit dem Treffer zum 2:0.Kurz vor der Halbzeit gelan den Süchtelnern noch der Anschlusstreffer.

Nach der Pause schien es so als wenn dem Gegner die Puste ausgegangen wäre denn unsere Mannschaft konnte mehrere gefährliche Konter vortragen die auch jedesmal mit einer sehr guten Chsnce abgeschlossen wurden.Michael Zander und wieder einmal Stefan Potting sorgten für einen beruhigenden 4:1 Vorsprung.Am Ende fehlte unserer Mannschaft etwas die Konzentration und so konnte der Gegner auf 3:4 verkürzen was gleichzeitig auch der Endstand war.

Fazit: Eine starke Mannschaftsleistung hat gezeigt das wir es mit dieser Einstellung auch mit stärkeren Mannschaften aufnehmen können!!

 

Es spielten:Jürgen Schäben-Joachim Ferrera-Thomas Kirchhofer-Frank Dürselen-Jörg Schwoch-Frank Albertz-Michael Zander-Wolgang Laumen-Stefan Potting-Hans -Peter Jansen-Ulrich Wolters-Marcel Rademakers-Stefan Leukens

 

Verletzt anwesend: Oliver Gottschlich-Oliver Otten

 


Thomasstadt Kempen – Rot Weiss Hockstein 27.09.2014 Endstand 2 : 1

Heute fand unser erstes Spiel nach der Jahrestour nach Cala Ratjada statt und unser Spielführer HaPe Jansen konnte nur auf 11 Leute zurückgreifen, so dass sich die Mannschaft fast von alleine aufstellte. Unser Gegner waren unsere Freunde aus Kempen, denen wir gerne ein “Bein” stellen wollten. Doch leider kamen wir mit dem harten Aschenplatz nicht zurecht und hat viel mit Defensivarbeit zu tun und waren vorne wenig gefährlich. Und so kam es wie es kommen musste Mitte der ersten Halbzeit ging Kempen mit 1 : 0 in Führung. Auch danach hatten wir wenig vom Spiel und durch einen sehr schönen Schuss in den Winkel führte Kempen zur Halbzeit mit 2 : 0.

Nach der Halbzeit kamen wir besser ins Spiel und es ergaben sich erste zaghafte Torszenen. Kempen stand tief und kam mit einer Umstellung unsererseits nicht klar. Hierdurch wurden immer wieder Anspiele möglich die in der ersten Halbzeit nicht da waren. So ergab es sich das nach einem Torschuss durch Frank AlbertzHans Peter Jansen im Gewühl auf 2 : 1 verkürzen konnte. Hiernach standen wir in der Hälfte der Kempener und versuchten unser Glück den Ausgleich zu erzielen. Leider gelang uns dies nicht und wir können uns bei unserem Torwart Jürgen Schäben bedanken, dass kein Konter zum erfolgreichen Abschluss des  Gegners führte. So endete das Spiel mit 2 : 1 für Kempen.

 

Es spielten: Jürgen Schäben – Thomas Kirchhofer, Ralf Vergosen, Frank Dürselen, Frank Albertz – Michael Zander, Wolfgang Laumen, Uli Wolter, Joachim Ferreira, Stefan von Ameln – Hans Peter Jansen


Süchteln 2 - Rot Weiss Hockstein 13.9.2014 Endstand 0:3

Bei gutem Wetter traf man ein letztes Mal auf die zweite Vertretung der Süchtelner.Von Beginn an bestimmte unsere Mannschaft das Spiel und kam ein ums andere Mal gefährlich vor das gegnerische Tor.Das 1:0 erzielte Hans-Peter Jansen nach einer sehenswerten Kombination.Nach dem Wechsel nahm das Spiel einen ähnlichen Verlauf und unsere Mannschaft kam zu zwei weiteren Treffern durch Frank Albertz und Stefan Potting.Unser Gegner hatte durchaus die eine odere andere Chance aber der 3:0 Sieg war dem Ergebnis entsprechend verdient und niie in Gefahr

Neuwerk - Rot Weiss Hockstein 23.8.2014 Endstand 1:2

Gegen Neuwerk wollten wir die positiven Dinge vom vergangenen Samstag ,bei der Niederlage gegen Giesenkirchen ,mitnehmen und umsetzen.

Nach 10 Minuten hatten wir das Spiel im Griff und liessen Ball und Gegner laufen.Durch geschicktes verschieben im Mittelfeld mit einer guten Einstellung bei den Zweikämpfen erarbeiteten wir uns einige Chancen. Michael Totten nutze zwei dieser Gelegenheiten und so führten wir zur Pause durch zwei Kopfballtore mit 2:0.Bedingt durch diverse Auswechslungen da unsere "Bank" gut besetzt war ging der Spielfluss in Halbzeit zwei verloren.Der Gastgeber kam so zu einigen Chancen die entweder durch unseren guten Torwart Jürgen Schäben  vereitelt oder durch die Stürmer der Neuwerker kläglich vergeben wurden.

Unsere Konter wurden in der zweiten Halbzeit mangelhaft vorgetragen oder abgeschlossen und so gerieten wir nach dem Anschlusstreffer der Gastgeber noch mal gehörig unter Druck.Letztendlich haben wir das Ergebnis über die Zeit gerettet und haben diese Spiel nicht unverdient mit 2:1  gewonnen.

Fazit:  Die erste Halbzeit hat gezeigt das wir mit mannschaftlicher Geschlossenheit richtig guten Fussball spielen können aber dies auch mal in die zweite Halbzeit mitnehmen müssen.

Die Umstellungen unseres Käpitäns Hans Peter Jansen scheinen zu fruchten denn unsere neuen Aussenverteidiger Joachim Ferreira und Frank  Dürselen sorgen mit ihrer Zweikampfstärke für Sicherheit und Konstanz in der Abwehr.


Giesenkirchen - Rot Weiss Hockstein 16.8.2014 Endstand 5:1

Gegen eine Giesenkirchener Mannschaft die wieder mal mit vielen jüngeren Spielern besetzt war begannen wir sehr konzentriert und hatten auch die eine oder andere Gelegenheit.Wären da nicht zwei dumme Aussetzer und eine kurze Unachtsamkeit in der Hintermannschaft passiert hätte es mit Sicherheit nicht 3:1 zur Halbzeit gestanden.Den Anschlusstreffer erzielte Stefan Leukens  durch einen Elfmeter.Jedesmal wenn wir eine Chance zum Anschlusstreffer hatten kassierten wir postwendend ein Gegentor.

Selbst der Trick mit den neuen leuchtenden Schuhen unseres Dauerläufers Stefan von Ameln  nutzte nichts.

In der zweiten Halbzeit hatten wir mehr vom Spiel und wieder einmal spielte die mangelnde Konzentration ein grosse Rolle beim Nutzen der Torchancen.

Letztendlich kamen die Gastgeber noch zu zwei weiteren Treffern und dieses Spiel ging mit 1:5 verloren.

Fazit:  Mit einer guten Einstellung sind wir durchaus in der Lage einem wesentlich jüngeren Gegner Paroli zu bieten.


Rot Weiss Hockstein - SV Kempen 2.8.2014 Endstand 0:4

Sang und klanglos unterlag man einem Gegner der es immer wieder verstand mit einfachen Mitteln unsere Defensive zu überwinden mit 0:4.

Mangelndes Zweikampfverhalten und fehlende Laufbereitschaft machten es den Gästen aus Kempen nicht schwer das Spiel zu gewinnen.

Beim anschliessenden Grillen mit dem Gegner wurde noch viel über dieses Spiel diskutiert und man kam zu dem Entschluss das der Sieg auch in der Höhe verdient war.


SV Lürrip - Rot Weiß Hockstein 26.7.2014 Endstand 3:1

An diesem Samstag traf man auf einen Gegner der von Beginn an dominierte aber seine Chancen nicht nutzen konnte.Das Mittelfeld wurde von Lürrip schnell überbrückt und die wendigen Stürmer des Gastgebers stellten unsere Abwehr immer wieder vor Probleme.Bei unserer Mannschaft lief nicht sehr viel zusammen.Bedingt durch einige Ausfälle entstand kein Spielfluss und zu allem Übel sollte sich die erste Halbzeit zu einem Fehlpassfestival entwickeln.

Mit einem für uns schmeichelhaften 1:2 Rückstand ging es in die Pause.Nach der Pause wurde unser Spiel besser und die Kräfte der Lürriper erlahmten zusehends sodass wir doch noch zu einigen Chancen kamen die leider nicht mit einem Tor belohnt wurden.Nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr gelang den Lürripern der 3:1 Siegtreffer in einem müden Sommerkick.Torschütze bei Hockstein war Stefan Leukens .


Viktoria Anrath – Rot Weiß Hockstein 21.06.2013 Endstand 3 : 8

Heute spielten wir in Anrath mit genau 11 Mann. Aufgrund von Urlaub, Krankheit und Arbeit bedanken wir uns bei Oliver Kremer und Sascha Fahl für das Aushelfen. Unser Gegner spielt mit uns auf dem großen Rasenplatz, der uns heute trotz warmen Wetters sehr gut “liegen” sollte. Schon nach 5 Minuten machte Stephan Potting das 1 : 0 für Rot Weiß. Leider verletzte sich in der 10 Minute Michael Zander und wir konnten ab hier nur noch zu zehnt weiter spielen. Doch heute gelang fast alles und Sascha Fahl und Oliver Kremer erhöhten das Ergebnis  in der 20. und 27. Minute auf 3 : 0. Doch auch die komfortable Führung wollten wir ausbauen und wiederrum Sascha Fahl und Stephan Potting stellten den Halbzeitstand von 5 : 0 für Hockstein dar.

 

In der zweiten Halbzeit wurden wir nachlässig und Anrath erzielte die Treffer zum 1 : 5 und 2 : 5. Doch nach einer kleinen “Durststrecke” konnte Sascha Fahl in der 60 Minute das 6 : 2 für uns machen und Oliver Kremer in 65 Minute das 7 : 2. Hiernach erzielte Anrath noch ein Tor zum 3 : 7 doch auch den Schlusspunkt setzten wir durch das 8 : 3. Dieses Tor machte Frank Albertz in der letzten Spielminute.

 

Es spielten: Jürgen Schäben – Hans Peter Jansen, Frank Dürselen, Frank Albertz, Thomas Kirchhofer - Michael Zander ab 10. Minute verletzt, Uli Wolter, Stephan Potting, Oliver Kremer – Stefan von Ameln, Sascha Fahl


Rot Weiß Hockstein – TSV Kaldenkirchen 31.05.2014 Endstand 4 : 4

Am heutigen Samstag war der TSV bei uns zu Gast. Aufgrund von Personal Mangel wurden einige Gastspieler eingeladen. Hier gilt nochmal unser Dank an Ralf Vergosen und Michael Romeney.

In den ersten 10 Minuten waren wir gut im Spiel konnten aber den letzten Pass nicht zu Ende spielen. Danach übernahm der Gast aus Kaldenkirchen das Spiel und konnte nur durch unseren bärenstarken Torwart Jürgen Schäben gestoppt werden. Ein Höhepunkt war ein gehaltener Elfmeter in der 25 Minute. Doch wie aus dem nichts machte Stefan Leukens nach einer Flanke von Stefan von Ameln das 1 : 0 für Hockstein. Dies sollte uns Sicherheit geben und so ging es auch in die Pause.

 

Nach der Pause erhöhten wir durch einen Handelfmeter, durch Stefan von Ameln, auf 2 : 0. Doch Kaldenkirchen gab sich nicht auf und verkürzte innerhalb von 2 Minuten auf 2 : 1 und nach wiederrum 5 Minuten erfolgte der Ausgleich zum 2 : 2. Doch jetzt waren wir wieder am Zug und nach schönem Pass von Stephan Potting schoss Stefan Leukens das 3 : 2 für Rot Weiß. Dies gab uns einen Schub und dadurch das Kaldenkirchen mitspielte gelang uns wenig später das 4 : 2. Hier spielte Michael Romeney einen schönen Doppelpass mit Ralf Vergosen, der diesen mit dem Tor abschloss. Doch Kaldenkirchen gab sich nicht auf und schaffte in den letzten 10 Minuten noch den Anschlusstreffer, wie auch den Ausgleich. Hier konnte man der Mannschaft von Rot Weiß anmerken das die Kondition stark nach ließ.

 

Es spielten: Jürgen Schäben – Ralf Vergosen, Frank Albertz, Frank Dürselen, Joachim Ferreira – Michael Zander, Marcel Rademakers ab 41 Min. Michael Romeney, Stephan Potting, Stefan Leukens – Michael Kehren ab 41 Min. Hans Peter Jansen, Stefan von Ameln


SC Schiefbahn vs Rot Weiss Hockstein 10.5.2014 Endstand 3:3

An diesem Samstag traten wir personell etwas dezimiert in Schiefbahn an aber im festen Vertrauen an unsere Stärke wollten wir es dem Gegner so schwer wie möglich machen bzw. nach Möglichkeit als Sieger vom Platz gehen.

Anfangs sah eigentlich auch alles danach aus denn wir bestimmten das Spiel obwohl die Heimmannschaft eine relativ junge, laufstarke Mannschaft aufbot hatten wir alles im "Griff".Bedingt durch einen persönlichen Fehler kam der Gastgeber zu einem Elfmeter aus dem auch der 0:1 Rückstand resultierte.

Aber unsere Mannschaft gab nicht auf und kam, nach feiner Vorarbeit von Stefan von Ameln, zum verdienten Ausgleich durch Michael Kehren.

Ein Stellungsfehler der bis dahin gut stehenden Abwehr ermöglichte es der Heimmannschaft mit 2:1 in Führung zu gehen was auch den Halbzeitstand bedeutete.

Kurz nach der Halbzeit waren wir etwas unsortiert und der Gegner konnte sogar auf 3:1 erhöhen.

Es dauerte etwas bis wir den Schock überwunden haben aber mit einem unglaublichen Frank Albertz im Tor ,der dreimal herausragend parierte, kämpften wir uns zurück ins Spiel und Stefan von Ameln gelang mit einem sehenswerten Hackentrick der Anschlusstreffer zum 2:3.

Die Mannschaft spürte das da noch etwas ging und kämpfte bis zum Umfallen.Schliesslich konnte "KUKI" Marcel Rademakers sogar den Ausgleich in einem spielerisch eher schlechten Spiel markieren.

Fazit: Die wenigen guten Kombinationen brachten unverzüglich den Erfolg und sollten uns optimistisch stimmen.Die kämpferische Einstellung war vorbildlich und sollte in die nächsten Partien mitgenommen werden!!!

   

Rot Weiss Hockstein vs Fortuna Mönchengladbach 26.4.2014 Endstand 2:3

Gegen einen gewohnt spielstarken Gegner aus Windberg dauerte es einige Minuten ehe wir ins Spiel fanden und nachdem die Fortunen zwei gefährliche Angriffe vorgetragen hatten gingen wir auch konzentrierter zur Sache.

Mit schnellen Kombinationen kamen wir ein ums andere Mal gefährlich vor das Gästetor.

Nach einer schönen Kombination traf Stefan von Ameln dann auch zum verdienten 1:0.

Kurze Zeit später erhöhte Stefan Leukens mit einem Fernschuss dann auf 2:0.

So ging es auch in die Pause die unseren Spiuelern aber wohl nicht so gut bekam denn im Laufe der 2. Halbzeit übernahm der Gast mehr und mehr das Kommando.Schliesslich konnte Fortuna auf 1:2 verkürzen und in unserer Hintermannschaft ging die Ordnung etwas verloren.Underem an diesem Samstag sehr starken Torwart Jürgen Schäben war es zu verdanken das wir erstmal im Spiel blieben.

Die wenigen erfolgversprechenden Angriffe die von unserer Mannschaft anschliessend vorgetragen wurden verpufften auf Grund von Konzentrationsfehlern oder durch zu überhastetes Spiel.

Fortuna kam dann zum 2:2 Ausgleich und schliesslich gelang den Gästen sogar noch der Siegtreffer zum 2:3

SC Wegberg – Rot Weiß Hockstein 3 : 1

Am diesem Samstag waren wir zu Gast in Wegberg. Da wir auf Naturrasen gespielt haben, konnte man uns in den ersten 10 Minuten anmerken das dies nicht mehr unser “Geläuf” ist. Wir hatten es schwer im Spielaufbau und vergaben durch Stefan von Ameln und Michael Totten zwei 100 % Torchancen. Und so kam es, wie es kommen musste: Wegberg spielt gut und gekonnt nach vorne und durch ein Foulspiel im 16 er gab es einen Elfmeter, der zum 1 : 0 führte. Doch dies sollte uns nicht aus der Ruhe bringen und wir kamen nach 20 Minuten zum Ausgleich. Hierbei spielte Michael Totten, Stephan Potting sehr gut an, dass dieser den Ausgleich machte. So ging es auch in die Halbzeit.

 

Nach der Halbzeit hatten wir mehr vom Spiel aber konnten den zweiten Treffer nicht erzielen. Nach ca. 60 Minuten kam es dann zu je einem Platzverweis auf beiden Seiten. Danach konterte Wegberg nach zwei Standardsituation für uns, gekonnt und konnte so das 2 : 1 und wenig später auch das 3 : 1 nachlegen. Wir hatten weiterhin sehr gute Chancen, die aber wiederrum von Michael Totten, Stefan von Ameln, Stefan Leukens und Jörg Schwoch nicht genutzt worden. So ging der Sieg letztendlich aufgrund der vergebenen Chancen in Ordnung.

 

Es spielten: Jürgen Schäben – Frank Albertz, Frank Dürselen, Jörg Schwoch, Thomas Kirchhofer (ab 41. Min. Uli Wolter) – Stephan Potting, Michael Totten, Michael Zander, Joachim Ferreira – Michael Kehren (ab 41. Min. Stefan Leukens), Stefan von Ameln


Rot Weiß Hockstein – SV Rheydt 08 Endstand 2 : 2

Am heutigen Samstag waren unsere Freunde von Rheydt 08 zu Gast. Bei schönem Wetter ergab sich in den ersten Minuten ein Übergewicht der Spielanteile für unsere Mannschaft.

Leider konnten wir die ersten guten Chancen nicht nutzen und brauchten bis zur 20 Minute ehe Stefan von Ameln nach schönem Zuspiel von Michael Totten das 1:0 machte. Nur 5 Minuten später kassierten wir durch eine Unstimmigkeit unserer Hintermannschaft den Ausgleich. Das 1:1 stellte auch gleichzeitig den Halbzeitstand dar.

 

In der zweiten Halbzeit spielten wir die ersten 15 Minuten nur auf das Tor von Rheydt 08 und wieder war es Stefan von Ameln, der die Rot Weißen in Führung brachte. Aber auch der Vorsprung vom 2:1 dauerte nur 10 Minuten an und Rheydt 08 glich wiederholt aus. Es ergaben sich auf unserer Seite noch sehr gute Chancen, die aber weder von Hans Peter Jansen, Uli Wolter, Michael Totten und Stefan von Ameln genutzt werden konnten. So hieß es nach 80 Minuten doch eher Leistungsgerecht 2:2.

 

Es spielten: Jürgen Schäben – Wolfgang Laumen, Thomas Kirchhofer, Frank Albertz, Frank Dürselen – Uli Wolter, Marcel Rademakers ab 41 Min. Jörg Schwoch ab 65 Min. Joachim Ferreira  Michael Totten, Stephan Potting – Hans Peter Janßen, Stefan von Ameln


Rot Weiß Hockstein – ASV Süchteln II Endstand 4 : 1

Am heutigen Nachmittag war wieder Gutmachung aus der Woche davor angesagt. So stellte unser Kapitän Hans Peter Jansen die Mannschaft wieder um  und man merkte dem Spiel an, dass die Umstellung Schwung und Elan mitbrachten. Wir erarbeiteten uns im Minutentakt Chancen doch es sollte ca. 20 Minuten dauern bis Wolfgang Laumen das 1 : 0 markierte. Dies brachte aber leider nicht die gehoffte Leichtigkeit und es dauerte wiederrum 10 Minuten bis Markus Coslar nach schönem Doppelpass mit Michael Totten das 2:0 machte. Dies war auch der Halbzeitstand.

 

Nach der Halbzeit brauchten wir wiederrum gut 15 Minuten um das Tor zu machen. Hierbei verwandelte Stefan von Ameln einen Foulelfmeter. Wir machten weiter das Spiel und nach einem Fehler des Torwarts  bei einem Eckball für uns erzielte Uli Wolter das 4:0. In der letzten Minute bekamen die Süchtelner noch einen Foulelfmeter zugesprochen der zum Endstand von 4:1 führte.

 

Es spielten: Jürgen Schäben – Wolfgang Laumen, Frank Dürselen, Frank Albertz, Thomas Kirchhofer – Markus Coslar, Michael Totten, Stephan Potting ab 41. Minute Marcel Rademakers, Joachim Ferreira ab 41. Minute Uli Wolter – Hans Peter Jansen, Stefan von Ameln


Rot Weiß Hockstein – TUS Wickrath Endstand 1 : 5

In der ersten Halbzeit konnten wir mit Glück und Geschick einen Rückstand vermeiden. Nach vorne blieben Angriffe meistens ohne Wirkung und wir konnten froh sein, das es zur Halbzeit 0 : 0 Stand.

 

Nach der Halbzeit wurden wir Eiskalt erwischt und lagen nach zehn gespielten Minuten mit 0 : 3 im Rückstand. Von diesem sollten wir uns auch nicht mehr erholten. Den Ehrentreffer auf hocksteiner Seite erzielte Stefan von Ameln.

 

 

Es spielten: Jürgen Schäben – Wolfgang Laumen, Thomas Kirchhofer (ab. 41 Min. Uli Wolter), Frank Dürselen, Frank Albertz – Michael Zander, Joachim Ferreira, Stephan Potting, Stefan von Ameln – Michael Kehren (ab 41. Min. Hans Peter Jansen), Marcel Rademackers.


Rot Weiß Hockstein – DJK VfL Giesenkirchen I 0 : 2

An einem frühlingshaften Samstag hatten wir die Gäste aus Giesenkirchen zu Gast. Hierbei hatten wir heute gegen einen recht jungen Gegner nur wenig Chancen und Möglichkeiten.

Im Mittelfeld wurde dieser Altersunterschied extrem spürbar. Nach einem Fehlpass in der vorwärts Bewegung gelang Giesenkirchen nach 20 Minuten das 1 : 0.

Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

Nach der Halbzeit und einigen Umstellungen bekamen wir besseren Zugriff auf den Gegner. Leider ergaben sich hierbei aber auch keine klaren Torchancen. Giesenkirchen erzielte in der 65 Minuten das 2 : 0 und an diesem Ergebnis sollte sich auch nichts mehr ändern.

Es spielten: Jürgen Schäben – Wolfgang Laumen, Michael Zander (ab 41 Min. Marcel Rademakers), Thomas Kirchhofer, Frank Dürselen – Joachim Ferreira (ab 41 Min. Stephan Potting), Frank Albertz, Michael Kehren (ab 41 Min. Michael Totten), Uli Wolter – Hans Peter Jansen, Stefan von Ameln

 

Fazit: Gegen einen sehr jungen und guten Gegner gut “verkauft”. Lobenswerter Weise ohne Maulen und Meckern.

 

 


Spielbericht RWH vs Thomasstadt Kempen vom 8.2.2014 Endstand 0:2

Von Beginnn an war unsere Mannschaft spielerisch überlegen.Die teilweise sehr gut vorgetragenen Angriffe verpufften aber meistens an der Strafraumgrenze.Einer der auffälligsten Spieler der letzten Wochen (Stefan von Ameln) wurde von einem wesentlich jüngeren, sehr schnellen Gegenspieler in Manndeckung genommen was sich natürlich auch auf unsere Offensivbemühungen auswirkte.

Die Gäste iniziierten immer wieder schnell vorgetragene Angriffe aus denen auch die eine oder andere Torchance resultierte.

Nach einer Ecke ,mitte der ersten Hälfte ging der Gast durch ein sehr schönes Kopfballtor mit 1:0 in Führung.

In der zweiten Halbzeit verstärkte unsere Mannschaft ihre Offensive und kam auch zu Torchancen die aber zu keinem Torerfolg führten.

Durch einen sehr schön vorgetragenen Konter erhöhten die Kempener schliesslich auf 2:0 was auch der Endstand war.

 

Fazit: Spielerisch blieb die Mannschaft weit hinter den Erwartungen zurück und wollte an diesem Samstag wohl nicht den Kampf annehmen mit dem der Gast zu schlagen gewesen wäre.


TSV Kaldenkirchen vs Rot Weiß Hockstein 1:1

Zum ersten Auswärtsspiel diesen Jahres kamen wir genau auf elf Spieler so das sich die Mannschaftsaufstellung fast von allein ergab. Hier bei gilt ein Dank an Frank Schönwälder und Jürgen Ernst aus der U 61, die uns ausgeholfen haben. Doch unser Kapitän Hans Peter Jansen stellte die Mannschaft um und diese sollte unserem Spiel gut tun. Der Gastgeber aus Kaldenkirchen agierte gerade in der ersten Halbzeit sehr Kampf- und Körperbetont so dass sich am Anfang unser Spielaufbau schwer tat. Doch nach ca. 15 Minuten gelangen uns einige gute Spielszenen von der Eine auch mit Erfolg gekrönt war und nach schönem Zuspiel von Oliver Otten machte Michael “Mike” Zander das 1 : 0 für uns. Auch nach dieser Aktion blieben teile unseres Spieles gefällig und so ging man nicht unverdient mit dem Vorsprung in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit stellten wir den Gastgeber die ersten zwanzig Minuten direkt beim Abstoß zu und kamen so zu sehr guten Tormöglichkeiten. Leider konnten diese weder von Michael “Mike” Zander und Oliver Otten genutzt werden. Nach diesen zwanzig Minuten konnte man bei uns Hocksteiner den Kräfte verschleiß merken und Kaldenkirchen wurde Dominanter. Dies führte dazu das in der 70 Minute nach einem Eckball Kaldenkirchen zum Ausgleich kam. Die letzten 10 Minuten war ein offener Schlagabtausch wobei keine Seite mehr das Siegtor erzielte. So trennte man sich nach 80 Minuten Leistungsgerecht mit 1 : 1.

Es spielten: Jürgen Schäben – Wolfgang Laumen, Jürgen Ernst, Frank Dürselen, Hans Peter Jansen – Joachim Ferreira, Frank Schönwälder, Uli Wolter, Michael “Mike” Zander – Stefan von Ameln, Oliver Otten

 

Fazit: Hut ab vor der Leistung. Mit der Mannschaft haben wir ein sehr gutes Spiel gegen ein guten Gegner gemacht. Ich finde weiter so. In Vertretung: Stefan von Ameln


Spielbericht RWH vs Neuwerk vom 25.1.2014 Endstand 0:1

Wieder einmal präsentierte sich der Gast aus Neuwerk sehr spiel-und laufstark was unserem Mittelfeld und der Abwehr sehr zu schaffen machte! Mit einem dieser schnellen und durchdacht vorgetragenen Angriffe kam Neuwerk mittels eines Kopfballtores zum 1:0. Danach stellte sich unsere Mannschaft etwas besser auf und es ging mit der knappen Führung der Gäste in die Pause. Aufgrund einiger Wechsel und Umstellungen in der Pause war unser Mittelfeld um einiges laufstärker und konnte dem Gast immer mehr Paroli bieten.Es war in der zweiten Halbzeit ein richtig gutes Alt Herrenspiel das den Aufwärtstrend unserer Mannschaft bestätigte. Leider blieb uns trotz einiger Chancen der Ausgleich verwehrt und so endete das spiel 0:1. Fazit: Spielerisch und kämpferisch ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Die Mannschaft scheint ihr System (Stefan von Ameln im Sturm) gefunden zu haben und bleibt bei einem Rückstand erstaunlich ruhig!!